Wimpern schminken – Die richtige Reihenfolge

0

Wimpern schminken: Das sollten Sie wissen

Nicht nur das Kopfhaar sollte gepflegt werden, sondern auch die Wimpern, vor allem wenn diese dazu neigen schnell abzubrechen, oder gar ausfallen. Der richtige Umgang mit den empfindlichen Härchen fällt häufig nicht leicht, daher erhalten Sie hier praktische Tipps, wie Sie Ihre Wimpern pflegen können:

Austrocknen vermeiden
Mascara trocknet die Wimpern aus, daher sollten Sie immer daran denken sich vor dem schlafen gehen abzuschminken. Wird der Mascara zu lange getragen, dann kann das zur Folge haben, dass Ihre Wimpern abbrechen bzw. ausfallen. Wenn Sie sich für eine professionelle Wimpernverlängerung in einem Kosmetikstudio Ihrer Wahl entschieden haben, dann können Sie ganz auf Mascara verzichten.

Behutsam abschminken
Besonders nach einem langen Arbeitstag wird das Abschminken häufig als besonders lästig empfunden und wird daher möglichst schnell erledigt. Vergessen Sie dabei nicht, dass Ihre Wimpern sehr empfindlich sind. Durch zu starken Druck und zu schnelle Bewegungen werden die Wimpern stark strapaziert, sodass diese schneller abbrechen können. Vor allem wenn Sie bereits über einen längeren Mascara tragen, sollten Sie besonders behutsam mit Ihren Wimpern umgehen.

Die richtige Reihenfolge
Sollten Sie Ihren Wimpern mit einen Wimpernschwung mehr Ausdruck verleihen wollen, dann empfiehlt sich die Nutzung eine Wimpernzange, oder die Anwendung einer Wimpernwelle. Mit Hilfe der Wimpernzange können Sie die Wellen Ihrer Wimpern noch leichter betonen. Wichtig ist allerdings, dass Sie die Wimpernzange vor dem Schminken nutzen. Frisch aufgetragener Mascara wird auf Wimpern wie eine Art Klebstoff, vor allem wenn Sie zusätzlichen Druck durch die Wimpernzange auf Ihre Wimpern ausüben. Wenn Sie den Griff der Wimpernzange lösen, dann klebt der Mascara Ihre Wimpern an die Wimpernzange. Entfernen Sie Ihre Wimpernzange sehr schnell, dann können Sie so Wimpern rausreissen. Aus diesem Grund nutzen Sie bitte die Wimpernzange, bevor Sie Ihre Augen tuschen.

Eine weitere gute Möglichkeit die Gesundheit Ihrer Wimpern zu erhalten, lautet: „Lash Primer“. Bevor Sie Ihre Wimperntusche auftragen (die meist für Wimpern eine starke Belastung darstellen), können Sie einen „Lash Primer“ nutzen. Dieses Produkt stärkt die Wimpern und umhüllt diese mit einer schützenden Schicht, sodass die Wimperntusche nicht direkt mit den Wimpern in Kontakt kommt und diese so nicht austrocknen.

Anzeige

Die optimale Reihenfolge lautet daher:

  1. Wimpernzange
  2. Lash Primer
  3. Mascara

Bitte bedenken Sie, dass diese Reihenfolge nur gilt, wenn Sie keine aufgeklebten Wimpern nutzen.

Pflegeprodukte
Auch wenn ein Wimpernserum bei einer Wimpernverlängerung durchaus revitalisierend wirken kann, sollten Sie trotzdem zusätzlich Ihre Wimpern pflegen. Besonders Rizinusöl (siehe Rizinusöl Wimpern) ist neben herkömmlichen Wimpern Conditionern sehr zu empfehlen, da diese die Wimpern stärken. Vor allem, wenn Sie häufig Mascara tragen (und das über einen längeren Zeitraum) empfiehlt es sich durch zusätzliche Pflegeprodukte Ihre Wimpern zu stärken.

Hochwertige Make-Ups
Bevor Sie sich für ein Make-Up entscheiden, damit Ihre Wimpern noch besser zur Geltung kommen, sollten Sie auf die Inhaltsstoffe der Produkte schauen. Hochwertige Make-Ups von bekannten Marken enthalten eher Inhaltsstoffe, die die Belastung der Wimpern minimiert. Zudem sollten Sie testen, welche Produkte Sie besonders gut vertragen. (Das gilt übrigens auch, wenn Sie Ihre Wimpern selber färben möchten).

Der Kauf von Pflegeprodukten im Internet hat den großen Vorteil, dass Sie häufig Kundenrezensionen von anderen Käufern lesen können. Wenn sehr viele Menschen mit einem Produkt besonders gute Erfahrungen gemacht haben (Preis, Wirkung und Verträglichkeit), dann erhöht das die Chancen, dass auch Sie dieses Produkt vertragen werden. Achten Sie generell auf Unverträglichkeiten und vor allem auch auf Allergien, damit Sie Ihre neuen Pflegeprodukte auch wirklich uneingeschränkt genießen können.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...

Comments are closed.