KFZ Versicherung wechseln – So leicht gelingt der Wechsel ✓

0

KFZ Versicherung wechseln

Wenn sich z.B. die Konditionen Ihrer KFZ Versicherung geändert haben, oder Sie einen günstigeren Anbieter gefunden haben, dann kann es sein, dass Sie Ihre KFZ Versicherung wechseln möchten. Wenn Sie sich für einen Wechsel des Versicherungsanbieters entschieden haben, dann gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten.

KFZ Versicherung wechseln – Welche Gründe haben Sie?

Angenommen Sie sind bereits seit Jahren bei der selben Versicherung und Sie waren immer stets zufrieden, dann sollten Sie sich überlegen, ob die Versicherung wirklich gewechselt werden sollte. Sollte das Einsparpotential eher gering sein und Sie eigentlich mit der Versicherung zufrieden sind, dann kann es sich lohnen mit der Versicherungsgesellschaft über die mögliche Kündigung zu reden. Viele Versicherer sind sehr kulant und wissen darum, dass es noch viele andere KFZ Versicherer gibt, die Sie gern als Kunden gewinnen möchten. Aus diesem Grund kann ein Gespräch mit Ihrer Versicherung sehr hilfreich sein und ein KFZ Versicherungswechsel muss nicht unbedingt die Lösung sein. Wenn Sie aber das Gespräch mit Ihrer Versicherung suchen wollen, dann sollten Sie vorher unbedingt KFZ Versicherungen miteinander vergleichen, sodass Sie bereits das mögliche Einsparpotential und die verbesserten Tarife der anderen Versicherungen kennen. So können Sie zukünftig leichter entscheiden, ob Sie bei Ihrer Versicherung bleiben möchten, oder ob Sie doch die KFZ Versicherung wechseln möchten.

Hier noch ein paar Fragen, die Sie sich vor dem Wechsel der KFZ Versicherung stellen sollten:

  • Bin ich mit den bisherigen Leistungen meiner KFZ Versicherung zufrieden?
  • Habe ich noch andere Verträge bei meiner aktuellen Versicherung?
  • Habe ich bereits von meiner Versicherung günstige Konditionen erhalten?
  • Profitiere ich möglicherweise von Sonderkonditionen?
  • Habe ich schon geprüft, ob andere KFZ Versicherungen überhaupt günstiger sind?
  • Kenne ich den Kündigungszeitraum meiner Versicherung?
  • Betrifft ein Versicherungwechsel die Zweitwagenversicherung?
  • Wie viel kann ich genau beim Wechsel meiner Versicherung sparen?
  • Wie hoch ist der Aufwand meine bisherige Versicherung zu kündigen?
  • Was sollte ich alles mit meiner Versicherung vor dem Wechsel besprechen?
  • Wie kann ich meine KFZ-Versicherung wechseln?

Sie haben alle Möglichkeiten ausgeschöpft und sind nun der Meinung, dass Sie Ihre KFZ-Versicherung wechseln möchten? Dann sollten Sie einige Dinge beachten, damit der Versicherungswechsel auch problemlos verläuft.

Den günstigsten Anbieter finden
Wenn Sie schon Ihre KFZ Versicherung wechseln möchten, dann sollten Sie sich vergewissern, dass Sie nun auch wirklich den günstigsten Tarif gefunden haben. Nur weil Sie eine Versicherung gefunden haben, die Ihnen einen preiswerteren Tarif anbietet, bedeutet das nicht, dass es nicht noch günstigere Anbieter gibt. Vergessen Sie nicht, dass Sie mit nur wenigen Klicks online sehr viele Versicherungstarife miteinander vergleichen können, sodass Sie mit wenigen Klicks die günstigste Versicherung finden. Vergewissern Sie sich also vor dem Wechsel, ob Sie den besten Anbieter gefunden haben, nicht dass Sie nach wenigen Wochen feststellen müssen, dass Sie eigentlich wieder Ihre Versicherung wechseln müssten.

Anzeige

Wann kann man die KFZ Versicherung wechseln?

Kennen Sie den Kündigungszeitraum Ihrer KFZ-Versicherung? Bevor Sie sich für einen Wechsel entscheiden, sollten Sie erst einmal wissen, wann Sie genau wechseln können. In den meisten Fällen können Sie Ihre KFZ Versicherung zum Ende des Versicherungsjahres kündigen. Wenn Sie nicht warten wollen, bis Sie das Versicherungsjahr endet, dann können Sie von dem §9 der Allgemeinen Bedingungen für KFZ-Versicherungen profitieren. Dieser besagt, dass die Kündigungsfrist einer KFZ-Versicherung bei 1 Monat liegt. Was Sie auf jeden Fall beachten sollten ist, dass bei der ordentlichen Kündigung nicht der Poststempel zählt, sondern der Eingang bei der Versicherung. Wenn Sie Ihre Versicherung beispielsweise zum 01.01.2016 kündigen möchte, dann muss die Versicherung das Kündigungsschreiben spätestens am 30.11.2015 erhalten haben. Ansonsten verlängert sich die Versicherung um 1 Jahr.

Angenommen Sie haben vergessen Ihre Versicherung zum Ende des Versicherungsjahr zu kündigen, dann ist eine ordentliche Kündigung Ihrer Versicherung nicht mehr möglich. Die Versicherung verlängert sich automatisch um 1 Jahr, sodass Sie die Versicherungsgesellschaft nicht mehr wechseln können. Gibt es dennoch Möglichkeiten eine Versicherung auch außerhalb des Versicherungsjahres zu kündigen? Ja, die gibt es.

KFZ Versicherung wechseln im Schadensfall

Wenn es zu einem Unfall gekommen ist, dann haben Sie als Versicherungsnehmer das Recht der Sonderkündigung. Dadurch, dass die Regelungen bzgl. der Rückstufungen im Schadenfalls von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich sind, kann es sich für den Versicherungsnehmer lohnen seine KFZ-Versicherung zu wechseln. Wichtig zu wissen ist, dass Sie nur einen Monat Zeit haben die Kündigungsmöglichkeit wahrzunehmen, nachdem Ihnen die Entscheidung zur Regulierung des entstandenen Schadens mitgeteilt wurde.

KFZ-Versicherungswechsel bei Beitragsanpassung

Typklassen und Regionalklassen haben einen direkten Einfluss auf die Höhe Ihres Versicherungsbeitrags. Jedes Jahr im Oktober werden die Typ- und Regionalklasse der Fahrzeuge in der KFZ-Versicherung neu eingestuft. Diese Änderung der Einstufung berechtigt Sie als Versicherungsnehmer Ihre Auto-Versicherung zu kündigen.

KFZ-Versicherung wechseln bei Fahrzeugwechsel

Sie haben sich dafür entschieden Ihr Fahrzeug beispielsweise zu verkaufen und sich ein neues anzuschaffen? Dann erhalten Sie mit dem Wechsel des Fahrzeugs auch die Möglichkeit Ihre Versicherung zu wechseln. Bei einem Fahrzeugwechsel gibt es die Besonderheit, dass keine Kündigung Ihrer KFZ Versicherung notwendig ist. Der Landkreis kümmert sich in diesem Fall um die Abmeldung Ihres Fahrzeug und schickt zugleich Ihrer Versicherung automatisch eine Kündigung, sodass eine Abrechnung erfolgen kann.

Die Leistungen der neuen Versicherung

Nicht nur die Höhe der Beiträge sollte eine große Rolle beim Vergleich der Versicherungsgesellschaften spielen, sondern auch der Leistungsumfang. Damit Sie später nicht überrascht werden, sollten Sie sich noch Abschluss der neuen Versicherung notieren, worauf Sie besonders wert legen. Stellen Sie sich dazu folgende Fragen:

  • Wie hat die Versicherungsgesellschaften in den letzten Versicherungstests abgeschnitten?
  • Bietet die Versicherungsgesellschaft einen optimalen Kundenservice?
  • Wie schnell ist die Schadenregulierung?
  • Welche Zusatzangebote, Sonderkonditionen und oder Rabatte werden mir gewährt?
  • Neuen Vertrag vor Kündigung unterzeichnen

Einer der größten Fehler, den Versicherungsnehmer machen, ist den alten Versicherungsvertrag zu kündigen, ohne bereits eine neue Versicherung abgeschlossen zu haben. Damit Sie überhaupt Ihr Fahrzeug im Straßenverkehr nutzen dürfen, sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Wenn Sie Ihre KFZ Versicherung gekündigt habe, ohne bereits eine neue abgeschlossen zu haben, dann ist ihr Fahrzeug nicht versichert und darf daher nicht geführt werden! Besonders Personen, die auf die Nutzung ihres Fahrzeugs angewiesen sind, stellt dieser Fehler vor große Probleme. Aus diesem Grund schließen Sie erst einen neuen Versicherungsvertrag ab, noch bevor Sie Ihre alte Versicherung kündigen.

KFZ Versicherung kündigen

Damit Sie Ihre alte Versicherung möglichst leicht kündigen können, sollten Sie darauf achten, dass schnell ersichtlich wird, welche Person welche Versicherung zu wann kündigen möchte. Bei ordentlichen Kündigungen müssen Sie keinen Grund angeben, weshalb Sie die Versicherung kündigen möchten, bei außerordentlichen Kündigungen sollten Sie allerdings angeben, ob es dann die Beitragsanpassung, der Schadensfall, oder auch ein Fahrzeugwechsel der Grund ist. Folgende Angaben sollten bei einer Kündigung (ordentliche Kündigung) gemacht werden:

  • Angaben zum Versicherungsnehmer (Vorname, Name, Straße, PLZ, Wohnort)
  • Angaben zur Versicherung (Name, Straße, PLZ, Ort)
  • Welche Versicherung soll gekündigt werden?
  • Angabe der Versichertennummer
  • Grund (bei außerordentlicher Kündigung)
  • Einforderung der Kündigungsbestätigung
  • Erstattung bereits gezahlter und somit übrig gebliebener Beitragsbeträge

Zu guter letzt noch:
Die eVB (Elektronische Versicherungsbestätigung)
Damit Sie überhaupt ein Fahrzeug im Straßenverkehr fahren dürfen, benötigen Sie eine Haftpflichtversicherung. Wenn Sie Ihre Versicherung gekündigt haben und Sie zu einer neuen wechseln möchten, dann ist es wichtig, dass Sie nachweisen, dass sie über eine Haftpflichtversicherung für Ihr Fahrzeug verfügen. Mit der elektronischen Versicherungsbestätigung können Sie bei der Zulassungsstelle nachweisen, dass ihr Fahrzeug auch versichert ist. Nach Abschluss der KFZ-Versicherung übermittelt die Versicherungsgesellschaft die eVB an die entsprechenden Behörden. Wenn Sie die Versicherung wechseln, dann ändern sich auch die bestehenden Versicherungsangaben und somit auch die eVB.

Rating: 5.0. From 7 votes.
Please wait...

Comments are closed.