Abnehmen Tipps – Diese sind besonders praktisch!

0

Abnehmen Tipps: So verliert der Körper Gewicht

Wenn es um das Thema „Abnehmen“ geht, dann haben viele nur eins im Sinn „Das eigene Idealgewicht erreichen“ um optisch attraktiver zu wirken. Doch was genau bedeutet eigentlich „Abnehmen“? Was meint man, wenn man davon spricht, „man möchte schlanker werden“ und gibt es wirklich die „Abnehmen Tipps“, die einem schnell helfen können?

Betrachtet man nicht nur das „Optische“, dann steht hinter der Gewichtreduzierung wesentlich mehr. Es geht nicht nur darum, dass die Waage anzeigt, dass man weniger wiegt, sondern es geht darum, dass man fitter wird und auch, dass man attraktiver aussieht. Wenn der Sommer ruft und viele ihre Sixpacks am Strand zeigen, dann möchten die meisten auch im Bikini attraktiv aussehen und nicht konstant den Bauch einziehen müssen um sich wohl zu fühlen. Um das zu erreichen bedarf es einiger Zeit, viel Disziplin und ein Gesamtverständnis für die Themen „Ernährung“ und Sport.

Damit die Waage auch wirklich anzeigen kann, dass „man weniger wiegt“, muss ein Kaloriendefizit erreicht werden. Genau darum geht es beim Abnehmen!

Möchte man sein Gewicht verlieren und abnehmen, dann muss man mehr Kalorien verbrauchen als man zu sich nimmt.

Um genauer verstehen zu können, was mit diesem Satz gemeint ist, muss man sich den menschlichen Körper genauer anschauen. Wenn der Körper weniger Energie zur Verfügung gestellt bekommt, als er verbraucht, dann muss er diese Energie an anderer Stelle erhalten. Wenn nun also über die bewusste Ernährung dafür gesorgt wird, dass es dem Körper „an Energie mangelt“, Sport zudem dafür sorgt, dass Energie benötigt wird, dann bezieht der Körper diese Energie aus den eigenen Fettdepots. Möchtest du also abnehmen, dann ist es wichtig, dass du verstehst, dass es im ersten Schritt darum geht über Sport und Ernährung die eigene Fettpolster abzuarbeiten (mit Hilfe des Kaloriendefizits) und zu einem späteren Zeitpunkt (also im Anschluss) über die Ernährung und Sport dafür zu sorgen, dass die Energiezufuhr genau den Energiebedürfnissen des Körpers entspricht. Das bedeutet genauer gesagt:

Erreiche mit Hilfe des Kaloriendefizits das eigene Idealgewicht und verhindere den Jojo-Effekt dadurch, dass du dem Körper nur soviel Energie zur Verfügung stellst, wie dieser auch wirklich benötigt.

Anzeige

So kannst du dein Traumgewicht halten und zugleich den Problemen aus dem Weg gehen, dass du zwar in den ersten Wochen mehrere Kilos abgenommen hast, du aber zu einem späteren Zeitpunkt (beispielsweise nach einem halben Jahr) mehr wiegst als vor dem Wunsch abzunehmen. Dieser Jojo-Effekt tritt sehr häufig auf, da das Abnehmen an sich nicht langfristig betrachtet wurde und der Körper sich daher gar nicht entsprechend umstellen konnte. Im Folgenden findest du nun praktische Abnehmen Tipps, die dir dabei helfen werden dein Gewicht erfolgreich zu reduzieren:

Abnehmen Tipps: Gründe zum Abnehmen

Viele, denen Abnehmen sehr schwer fällt, hilft es, wenn sie erkennen, warum es sich lohnt auf das eigene Gewicht zu achten. Essen macht zwar Spaß, aber nur weil man abnehmen möchte, muss
nicht gleich darauf verzichten. Einer der größten Fehler beim Abnehmen stellt die Erwartungshaltung dar. Kaum wird mal 2 Wochen lang nur Rohkost und Knäckebrot gegessen und der innere Schweinehund besiegt abends auf dem Sofa keine Süßigkeiten zu essen, gehen die Erwartungen gleich in Richtung: „Wie nur 1kg abgenommen?. Sieht man nicht mal“. In den meisten Fällen ist die eigene Abnehmphase in diesem Moment beendet. Das Experiment „Abnehmen“ ist gescheitert und es wird genau so weitergemacht wie bisher.

Abnehmen ist ein langfristiger Prozess, vor allem wenn es darum geht, zukünftig das neue Gewicht halten zu können. Wenn du erst einmal verinnerlicht hast, dass du auch zukünftig auf dein Gewicht achten musst (und nicht nur für den Moment, weil demnächst der Sommer beginnt), dann wirst du auch langfristig dein Idealgewicht erreichen.

Doch weshalb sollte man überhaupt abnehmen und auf sein Gewicht achten?

Gesundheit
Bevor man nun anfängt über die vielen Gründe zu sprechen, weshalb sich abnehmen lohnt, zuerst der wichtigste: Die Gesundheit! Vielen ist gar nicht bewusst, dass Übergewicht viele Probleme und Krankheiten mit sich bringen kann. Natürlich muss hier zwischen „Ich möchte 1-2 kg verlieren, weil meine Hose enger geworden ist“ und „ich wiege mehr als 20 kg für meine Größe zuviel“ differenzieren. Doch es bleibt dabei: Abnehmen und eine gesunde und bewusste Ernährung bringen sehr viele Vorteile mit sich. Wenn jemand wirklich übergewichtig ist, dann hat der Körper sehr viel zu leisten (beispielsweise Treppensteigen).

Häufige Folge- und Begleiterkrankungen von Übergewicht sind unter anderem:

    • Bluthochdruck
    • Fettstoffwechselstörungen
    • Atemprobleme
    • Schlafapnoe

Auch wenn nicht immer genau definiert werden kann, ob eine Erkrankung direkt durch das Übergewicht zustande gekommen ist, treten beispielsweise Gelenkprobleme, Trombosen und Embolien häufiger auf. Das Krankheitsspektrum durch Übergewicht ist groß, daher gilt es: Kümmere dich um dich und deinen Körper! Fang beim nächsten Einkauf damit an Lebensmittel nicht einfach nur wie gewohnt in den Einkaufswagen zu legen. Nimm dir die Zeit und schaue auf die Nährwerte und Inhaltsstoffe. Ist das, was du da kaufst um es später zu essen, wirklich gut für dich? Tust du dir und deinem Körper damit einen Gefallen? Nimm dir die Zeit und lass dich im Bereich „Abnehmen Motivation“ motivieren! Es lohnt sich abzunehmen!

Abnehmen Tipps: Die Motivation behalten

Du fühlst dich besser!
Wenn du auf dein Gewicht achtest und vor allem auch auf deine Ernährung, dann wirst du zukünftig ein ganz anderes Gefühl zu dir selbst bekommen. Auch wenn vielen das Fast-Food essen schmeckt, fühlen sie sich nach dem Verzehr häufig schlecht und das hat gleich mehrere Ursachen. Zum einen kann der Körper mit Fast-Food nicht sonderlich viel anfangen, da dieses in den meisten Fällen alles andere als biologisch wertvoll sind. Der Körper tut sich also mit der Verdauung schwer, weil er feststellt, dass die Inhaltsstoffe im Gegensatz zu Obst und Gemüse alles andere als wertvoll sind. Zum anderen fühlen sich viele schlecht, weil sie genau wissen, dass sie zu wenig Sport machen und sich das Essen so direkt auf die eigene Figur auswirken wird. Wenn du allerdings auf deine Ernährung achtest, du einen Salat isst und später noch joggen gehst, dann machst du etwas für dich! Du kümmerst dich um dich und dein Körper ist dir mit Sicherheit dafür dankbar!

Das Selbstwertgefühl
Wenn du Disziplin an den Tag legst und dir selber beweist, dass du dir selbst gesteckte Ziele erreichen kannst, dann macht das glücklich und stolz. Du erhebst dich somit über dich selbst und wächst an deinen dir selbst gesteckten Herausforderungen. Wenn du in den Spiegel schaust und du fühlst dich unwohl, dann ist es höchste Zeit, dass du etwas dagegen unternimmst, schließlich hast du es selber in der Hand! Du kannst dich selbst stolz machen und deinen Lebensstil dahingehend ändern, dass nicht nur du stolz auf dich bist, weil du dich selbst attraktiver findest, sondern auch deine Mitmenschen werden feststellen, dass du viel selbstbewusster geworden bist. Und genau dieses Selbstbewusstsein hast du dir auch hart erarbeitet!

Attraktivität
Vor allem im Sommer am Strand geht es darum zu zeigen was man hat. Nun kann man allerdings selber entscheiden, ob das, was man zeigt, sowohl einen selbst, als auch andere begeistert. Fitte Menschen, die durchtrainiert sind und auf ihre Ernährung achten, wirken häufig attraktiver und vitaler, schließlich spielen auch die Bereiche „Gesundheit“ und Vitalität eine große Rolle bei der Partnerwahl. Die meisten Singles suchen einen Partner, der gepflegt ist, auf sein Äußeres achtet und auch die nötige Disziplin mitbringt einen gesunden Lebensstil zu führen, schließlich signalisiert „fit“ auch häufiger „gesund“ und darauf achten die meisten Singles.

Der oft sehr unschöne Gedanke dabei lautet: „Wie soll jemand, der nicht auf sich selbst achten kann, zukünftig mit auf mich achten“? Damit eine Beziehung oder eine längerfristige Partnerschaft funktionieren kann, müssen beide einander attraktiv finden und beide das Gefühl erhalten, dass der Partner viel Positives in das eigene Leben bringt. Wirkt dieser fit, sieht gut aus, fühlt sich selbst wohl, dann fühlt sich auch gleich der andere Partner wohl, sofern er den gleichen Lebensstil hat. Wenn man also selbst auf der Suche nach einer „fitten“ Partner ist, dann wird man nicht drumherum kommen, seinen eigenen Lebensstil umzustellen und an sich zu arbeiten.

Abnehmen Tipps zum Anwenden

Abnehmen Tipps 1: Starte!
Einer der wichtigsten Tipps, wenn es darum geht endlich Pfunde zu verlieren, lautet: Fang endlich an! Wie oft hast du dich schon selber sagen hören: „Ab dem 01.01. fange ich endlich an“, oder auch „naja, die eine Ausnahme noch“. Je früher du anfängst deinen Lebensstil zu überdenken und dich bewusster zu ernähren, desto besser! Starte mit dem nächsten Einkauf! Gehe gegen deine Gewohnheiten an und kaufe nicht die üblichen Produkte, die dir schmecken. Kaufe die Produkte, die dir dabei helfen werden, deine Ziele zu erreichen!

Abnehmen Tipps 2: Überfordere dicht nicht!
Wenn du motiviert bist jetzt endlich deine Pfunde zu verlieren und abzunehmen, dann stecke dir deine Ziele nicht zu hoch. Wenn du jetzt gleich mit Sport übertreibst und dich nur noch bewusst ernährst, dann wirst du sehr schnell an den Punkt kommen, dass die dieser Lebensstil für dich zu anstrengend ist, was zur Folge hat, dass du deine Ziele nicht erreichen wirst. Aus dem Grund: Setze dir Etappenziele! Fang an bewusster zu essen, aber gönn dir auch ab und an etwas. Mach dir das Abnehmen nicht zu schwer, allerdings vergiss nie, dass das dein Ziel ist. Der Schlüssel langfristig Gewicht zu verlieren, besteht darin, dass man dauerhaft seinen Lebensstil ändert und dauerhaft an sich arbeitet. Ändere deine Gewohnheiten langfristig und behalte dein Ziel vor Augen.

Abnehmen Tipps 3: Setze dir Etappenziele!
„Ich möchte mein Idealgewicht erreichen“ ist kein Ziel, welches sich leicht erreichen lässt, vor allem nicht dann, wenn dieser Weg sehr lang ist, da man noch sehr weit davon entfernt ist. Aus diesem Grund solltest du dir Etappenziele setzen. Worin der Vorteil besteht? Du bleibst dauerhaft motiviert, da du bereits auf Erfolge zurückblicken kannst. Du fängst gerade erst an mit dem Abnehmen? Glückwunsch, das ist auch ein Erfolg und zwar der erste! Du hast dich dazu entschieden etwas zu ändern und das ist wahrscheinlich der wichtigste Schritt hin zur eigenen Traumfigur!

Abnehmen Tipps 4: Erinnere dich!
Jeder, der einen sehr anstrengenden Alltag hat, der wird sehr häufig in Versuchung kommen seine Ernährungspläne (kurzfristig) auszusetzen, da die Umstände gerade dafür sorgen, dass man sich beispielsweise nicht bewusst ernähren kann, oder dass man zur Zeit auf Sport verzichten muss. Aus diesem Grund solltest du dir etwas anschaffen, was dich täglich daran erinnert, dass du weiterhin an deinen Zielen arbeiten solltest. Das kann ein Armband sein, ein Poster, oder auch eine Abnehmen App, die dich stets zur Mittagszeit erinnert, dass du auf deine Ernährung achten solltest. Das klingt nervig und anstrengend? Das ist es auch, aber es zahlt sich aus und genau darum geht’s!

Abnehmen Tipps 5: Arbeite hart!
Abnehmen, Muskelaufbau, bewusste Ernährung und regelmäßiger Sport sind bewusste Entscheidungen, die sehr anstrengend sein können. Man ist hungrig, man verzichtet, man isst vielleicht Produkte, die einem nicht schmecken, man hat Muskelkater, man entspannt in seiner Freizeit nicht, sondern arbeitet an sich. Das ist verdammt anstrengend, aber ob du es glaubst oder nicht, das geht allen so! Am Anfang möchte jeder gern entspannen, doch irgendwann wirst du an den Punkt kommen, an dem du in den Spiegel schauen wirst und sich die harte Arbeit auszahlen wird. Du kannst stolz an den Strand gehen, oder auch in das Freibad, Kleidung anziehen, die du vorher nicht tragen konntest und wirst bei der Partnersuche attraktiver werden. Scheu dich nicht davor in den saueren Apfel zu beißen und hart zu arbeiten, schließlich arbeitest du an dir und das für dich!

Abnehmen Tipps 6: Sei stolz auf dich!
Abnehmen kann ein sehr schwieriger Prozess sein und viele schämen sich aufgrund ihres Gewichts beispielsweise ein Fitnessstudio zu besuchen, doch diese Sorgen sind unbegründet. Sehr viele Sportler vor allem in Fitnessstudios haben großen Respekt vor denen, die an sich arbeiten, schließlich verfolgen alle das gemeinsame Ziel. Sei also stolz auf deine Entscheidung und deine versteck dich nicht hinter deinen Unsicherheiten. Es gibt keinen Grund unsicher zu sein, es gibt nur viele Gründe stolz auf sich zu sein!

Abnehmen Tipps 7: Lerne aus Niederlagen!
Wieder zugenommen, oder den JoJo-Effekt unterschätzt? Lass dich davon nicht demotivieren! Wenn du erst einmal verstehst, dass es sich beim Abnehmen um einen Prozess handelt und nicht um eine einmalige Handlung, dann wirst du nicht scheitern, sondern nur lernen. Da du so gesehen gar nicht scheitern kannst, bleibst du dauerhaft motiviert und lässt dich von kleinen Gewichtsschwankungen nicht demotivieren. Immer Ball bleiben!

Abnehmen Tipps 8: Nehmt zusammen ab!
Wenn der eigene Freundeskreis weniger auf das eigene Gewicht achtet und nicht viel von Fitness hält, dann fällt es automatisch schwerer die eigenen Ziele zu erreichen, da es immer wieder Versuchungen gibt. Wenn du allerdings einen Partner hast, der genau wie du sein Idealgewicht erreichen will, dann könnt ihr euch gemeinsam kochen, Sport machen und euch gegenseitig motivieren. So fällt abnehmen auf Dauer leichter! Genau aus diesem Grund ist das Training im Fitnessstudio sehr zu empfehlen, da du hier von Menschen umgeben bist, die das gleiche Ziel haben wie du.

Abnehmen Tipps 9: Hab ein Idol!
Such dir jemanden, der optisch genau so aussieht, wie du aussehen möchtest. So hast du dein Ziel leichter vor Augen und kannst dir vorstellen, wie du mal aussehen könntest. Das wird dich motivieren! Vielleicht ist diese Person sogar jemand aus deinem Bekanntenkreis? Dann kannst du zu dieser Person Kontakt aufnehmen, vielleicht kann sie dir dann wichtige Tipps geben, oder ihr trainiert sogar zusammen?

Abnehmen Tipps 10: Lies die Nährwerttabellen!
Fang an die Produkte beim Einkauf in die Hand zu nehmen und dir die Nährwerttabellen durchzulesen. So erhältst du ein besseres Gefühl dafür, welche Produkte dir beim Abnehmen helfen werden und welche Produkte das Erreichen deines Abnehmziels erschweren werden. So wird es dir auf Dauer leichter fallen dich bewusst zu ernähren.

Abnehmen Tipps gegen Heißhunger

Abnehmen Tipps 11: Kaugummi kauen
Eine gute Möglichkeit den Heißhunger zu bekämpfen lautet: Kaugummi kauen. Durch die Kaubewegung wird das Hungergefühl verdrängt und der meist minzartige Mundgeruch im Anschluss erinnert einen an bereits geputzte Zähne. Durch Kaugummi kauen kann so bewusst Anspannung, die durch Hunger entsteht, abgebaut werden.

Abnehmen Tipps 12: Nur Essen im Sitzen
Wie oft isst du im Stehen und nimmst dir nicht die Zeit bewusst zu essen? Das passiert dir wahrscheinlich häufiger als du denkst, daher solltest du für dich als Regel definieren: Nur noch im Sitzen essen. Wenn du das durchhältst und nur noch im Sitzen ist, dann wirst du selber feststellen, dass du:

    • Weniger isst
    • Du wirst nicht immer die Zeit haben im Sitzen zu essen, daher werden kleinere Mahlzeiten (oder Snacks zwischendurch) häufiger wegfallen.
    • Bewusster isst
      Wenn du dir die Zeit nimmst um im Sitzen zu essen, dann wirst du diese Zeit bewusst nutzen. So kannst du leichter erkennen, wie häufig du isst und kannst so entsprechend dein Essverhalten anpassen.

Abnehmen Tipps 13: Ablenken!
Jeder kennt es: Abends vor dem Fernseher nach einem langen Arbeitstag und ca. 90 Minuten nach dem spärlichen Abendrot knurrt der Magen. Genau hier entscheidet sich, wer zukünftig wirklich abnehmen möchte und wer genügend Willen aufbringen kann nichts zu essen um an seiner Figur zu arbeiten. Eine gute Möglichkeit dem Hungergefühl entgegenzuwirken lautet: Ablenken! Auch wenn TV schauen häufig als etwas aktives verstanden wird, ist es eigentlich ein doch eher passiver Zustand. Schnapp dir dein Telefon und ruf jemanden an, mache ein Spaziergang, lies ein Buch, treibe Sport, oder triff dich mit jemandem! Fernsehen ist keine gute Ablenkung? Da sich meist zu wenig auf den Film konzentriert wird und man selbst so zu wenig gefordert ist. Unternimm etwas aktiv und du wirst feststellen, dass das Hungergefühl verschwinden wird.

Abnehmen Tipps 14: Zähne putzen
Klingt seltsam, aber funktioniert in vielen Fällen: Zähne putzen. Wenn bereits Zähne geputzt wurden, dann sinkt die Chance, dass man noch eine Kleinigkeit isst, da man keine Lust hat zu einem späteren Zeitpunkt erneut putzen zu müssen. Des Weiteren erinnert der minzartige Mundgeruch unterbewusst an daran, „dass man nichts mehr essen darf“, da die Zähne bereits sauber sind. So kann man den Körper leichter darauf einstellen auf die kleine Mahlzeit, die man gern essen möchte, zu verzichten.

Abnehmen Tipps 15: Führe ein Ernährungprotokoll
Spätestens jetzt wirst du sagen: „Nein, das ist mir zu stressig“, aber man muss dazu sagen: Es hilft! Letztendlich geht es doch darum, dass du dein Gewicht verlierst und wenn das eine Möglichkeit ist, wieso nicht? Der Vorteil des Essensprotokolls besteht darin, dass du so wesentlich leichter identifizieren kannst, wann du wieviel gegessen hast und vor allem wann du besonders viel Hunger hattest und gegen deine eigenen Ernährungsprinzipien verstoßen hast.

Als Beispiel: Du hast für dich entschieden, dass du ab 19 Uhr nichts mehr isst und hast deine Ernährung dahingehend geändert, dass du morgens sehr ausgiebig isst und du im Laufe des Tages immer weniger isst. Nun stellst du aber über dein Ernährungsprotokolls fest, dass du um 21 Uhr häufiger doch noch etwas nascht bzw. dir noch eine Scheibe Brot machst, da du ja noch Hunger hast. Diese Scheibe Brot wird häufiger als „mal eine Scheibe Brot“ abgetan, ist aber vielleicht doch häufiger, als du in Erinnerung hast. Wenn du nun so also festgestellt hast, dass du häufiger abends so hungrig bist, dass du doch noch nascht, dann solltest du vielleicht deinen Ernährungsplan überdenken. Mit Hilfe eines eigenen Ernährungsprotokolls kannst du so viel über dich und dein Essverhalten lernen und dieses zugleich verbessern.

Wusstest du, dass es praktische Apps gibt, die dir dabei helfen endlich dein Idealgewicht zu erreichen? Schau einfach mal unter: Abnehmen Apps

Abnehmen Tipps 16: Sport treiben
Auch wenn die Ernährung beim Abnehmen eine sehr große Rolle spielt, solltest du dennoch nicht vergessen Sport zu treiben. Sport ist ein wichtiger Ausgleich und hilft dir dabei dauerhaft deine Abnehmziele zu erreichen. Du kannst dir beispielsweise auch angewöhnen Sport zu treiben, wenn du eigentlich gerade naschen würdest. So kannst du dich ablenken und tust noch etwas Gutes für die Figur.

Abnehmen Tipps 17: Erholung und Schlaf
Erholung und Schlaf spielen eine zentrale Rolle, wenn es um das eigene Wohlbefinden geht. Das gilt aufgrund für das Abnehmen. Wenn du nachmittags besonders hungrig bist und du ein bisschen Zeit hast, dann halte doch ein Mittagsschläfchen? So gönnst du dem Körper eine wohlverdiente Pause und nutzt die Zeit nicht um beispielsweise zu naschen, oder gegen den eigenen Ernährungsplan zu verstoßen.

Abnehmen Tipps 18: Regelmäßig essen
Regelmäßig essen gehört zu den Grundvoraussetzungen, wenn man abnehmen möchte. Es geht schließlich nicht darum wenig, oder gar sehr wenig zu essen, sondern es geht darum, dass man bewusst das Richtige isst und das regelmäßig. Wieso gerade regelmäßig? Wenn du ausgehungert bist, weil du dich sehr unregelmäßig ernährst, dann wirst du sehr schnell feststellen, dass du irgendwann so einen Hunger verspürst, dass du auch Lebensmittel essen wirst, die du gar nicht essen solltest, wenn du dein Gewicht reduzieren möchtest. Regelmäßiges Essen verhindert, dass dein Körper ein zu starkes Hungergefühl empfindet und so später die erarbeiteten Abnehmpläne über den Haufen geworfen werden. Ein weiterer großer Vorteil des regelmäßigen Essens besteht darin, dass du so kontrolliert isst und dich dabei an Uhrzeiten hältst. Wenn du unkontrolliert isst (bzw. sehr unregelmäßig), dann isst du voraussichtlich häufiger und auch mehr. Aus diesem Grund such dir mehr oder weniger feste Zeiten aus, an denen du isst.

Abnehmen Tipps 19: Naschalternativen suchen
Ganz ohne naschen wird es nicht gehen und das ist auch völlig okay, schließlich soll das Abnehmen Spaß machen und nicht in Stress ausarten. Wenn du dich zu sehr unter Druck setzt und auf (fast) alle Lebensmittel verzichtest, die dir schmecken und gefallen, dann wirst du auf Dauer dein Ziel wesentlich schwerer erreichen können, als jemand, der sich auch ab und an mal etwas gönnt, sein Ziel aber stets vor Augen hat. Damit das Naschen nicht komplett entfallen muss, such dir bewusst eine Naschalternative, die du heranziehen kannst, wenn du mal naschen möchtest. Das können beispielsweise Gurkenstückchen mit selbstgemachten (kalorienarmen) Dipp sein, oder auch selbstgemachte diätoptimierte Kuchenecken sein. Wichtig ist nur, dass du bewusst nascht, nicht regelmäßig und vor allem so, dass du deine Abnehmziele erreichen kannst.

Abnehmen Tipps 20: Iss nicht als Stressabbau
Ein häufiger Grund für Übergewicht lautet: „Stress“. Viele Übergewichtige essen, wenn sie besonders unter Stress stehen, sei es auf der Arbeit, oder durch beispielsweise Liebeskummer. Dieser Stress sorgt für den „Drang nach Süßes“ und hat somit zur Folge, dass mehr Ungesundes gegessen wird und der Betroffene zunimmt. Hier ist es wichtig, dass man sich darüber im Klaren wird, dass man Essen als Stressabbau nutzt, denn das ist vielen gar nicht bewusst. Es wird sozusagen nicht gegessen, weil man hungrig ist, sondern das Essen erfüllt eine Funktion. Diese Funktion gilt es zukünftig zu ersetzen, heißt: Wenn du unter Stress stehst, dann muss dieser Stress abgebaut werden, aber nicht durch Essen! Treib Sport, lenk dich ab, unternimm etwas mit Freunden, aber iss auf keinen Fall, obwohl du keinen Hunger hast! So kannst du zukünftig dein Gewicht leichter reduzieren, obwohl du unter Stress stehst.

Abnehmen Tipps 21: Meide abends die Küche
Manchmal muss man sich selbst überlisten, wenn man sein Ziel erreichen will und auch beim abnehmen kann man damit Erfolg haben. Ein praktischer Tipp zum abnehmen lautet daher: „Vermeide abends in die Küche zu gehen“. Manchmal muss man dafür sorgen, dass man selbst gar nicht in die Versuchung kommt zu essen und eine wirkungsvolle Methode lautet, die Küche spät abends zu meiden. Aus diesem Grund sollte man sein Essen ab 18 Uhr beispielsweise in das Wohnzimmer verlagern (Trinken nicht vergessen) um so gegen 21 Uhr nicht noch in die Versuchung zu kommen, eine Kleinigkeit zu essen. Manchmal kann es so einfach sein!

Abnehmen Tipps 22: Nicht hungrig einkaufen gehen
Wenn du bereits hungrig bist, dann mach nicht den Fehler und geh hungrig einkaufen! Wenn du hungrig einkaufen gehst, dann wirst du dich häufiger dabei erwischen, wie Lebensmittel in deinem Einkaufskorb landen, die eigentlich nicht auf deinem abnehmorientierten Einkaufszettel stehen. Geh aus diesem Grund nur einkaufen, wenn du gelassen und entspannt bist.

Rating: 5.0. From 9 votes.
Please wait...

Leave A Reply