Kleine Waschmaschine – Frische Wäsche trotz wenig Platz

0

Kleine Waschmaschine

Der Waschmaschinenkauf kann schnell sehr stressig werden, vor allem, wenn man noch nicht genau weiß, welches Modell eigentlich in Frage kommt und welche Einstellungen einem besonders wichtig sind. Damit der Kauf für Sie möglichst einfach wird, finden Sie hier einen sehr ausführlichen Ratgeber, der Ihnen dabei helfen soll die für Sie optimale Waschmaschine zu kaufen. Vor allem wenn Sie nur wenig Platz zur Verfügung haben, wird Ihnen dieser Ratgeber sicherlich dabei eine passende und möglichst kleine Waschmaschine zu finden.

➔ ➔ Kaufempfehlung

Die Größe der Waschmaschine

Bevor Sie überhaupt mit dem Gedanken spielt eine Waschmaschine zu kaufen (sei es online, oder in einem Fachgeschäft für Haushaltsgeräte), sollte Sie genau ausmessen, wieviel Platz Sie überhaupt zur Verfügung haben. Besonders wichtig ist auch die Überlegung, wie Sie den vorhandenen Platz dauerhaft nutzen möchten. Was damit gemeint ist? Mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Waschmaschinenmodelle. Darunter fallen die großen, oder aber auch die kleinen Waschmaschinen, wie zum Beispiel die Miniwaschmaschine. Was jedoch wesentlich entscheidender ist, ist die Frage: Toplader, oder Frontlader.

Wenn Sie eh nur wenig Platz in Ihrer Wohnung haben und Sie schon genau schauen müssen wo Sie bereits kleine Gegenstände unterbringen können, dann sollten Sie überlegen, ob Sie nicht eine Frontlader-Waschmaschine kaufen sollten, da Sie hier noch zusätzlichen Platz auf der Waschmaschine zur Verfügung haben. Diesen Platz können Sie wie eine Art Regal nutzen, indem Sie kleine und leichte Gegenstände, (die eher aus Plastik sein sollten), auf die Waschmaschine stellen. Achten Sie darauf, dass diese nicht allzu schwer sind und nicht runterfallen können, falls die Waschmaschine man intensiver schleudern sollte. Toplader Waschmaschinen sind in der Regel eher ein bisschen schmaler, sodass Sie so an den Seiten an Platz sparen können, jedoch kann nichts auf der Waschmaschine gelagert werden, was Sie natürlich bedenken sollten.

Eine Miniwaschmaschine, oder auch kleine Waschmaschine ist sehr für Haushalte geeignet, in denen nur sehr wenig Platz vorhanden ist. Sie sind klein und praktisch und können auch leichter verschoben werden, als die großen Modelle. Dadurch, dass diese allerdings kleiner sind, ist auch das Fassungsvermögen geringer, was Sie natürlich vor dem Kauf bedenken sollten. Zudem haben diese Waschmaschinen meist einen geringeren Umfang an Funktionen, sind dafür allerdings auf das Wesentliche beschränkt und können meist die gleiche Leistung erzielen, nur bei weniger Wäsche.

Die Waschmaschine – Welche Ansprüche haben Sie?

Wenn Sie eine kleine Waschmaschine kaufen möchten, dann sollten Sie sich vorher darüber Gedanken machen welchen Zweck diese genau erfüllen sollte und welche Funktionen Ihnen besonders wichtig sind. Hier spielen weniger die Funktionen der Maschine eine Rolle, sondern mehr die Funktionen Sie und Ihre Ansprüche. Das bedeutet, dass Sie für sich herausfinden sollten, inwieweit Sie diese Maschine überhaupt nutzen möchten.

Wenn Sie in einem Single-Haushalt leben und daher nur sehr selten waschen, dann muss die Maschine nicht unbedingt eine sehr neumodische und kostenintensive sein, da diese eh nur sehr selten gebraucht wird. Auch muss diese wahrscheinlich nicht über sehr viele verschiedene Funktionen verfügen, da Sie ja voraussichtlich auf das Nötigste beschränkt werden wird. Sollten Sie sehr hohe Ansprüche an die kleine Waschmaschine haben und sehr häufig waschen (vor allem auch sehr unterschiedliche Arten von Wäsche besitzen (Seide, Wolle, etc.) dann sollten Sie überlegen, ob Sie nicht eine Waschmaschine kaufen sollten, die zwar etwas teurer ist, allerdings all das leisten kann, was Sie auch wirklich benötigen.

➔ ➔ Jetzt zur Kaufempfehlung

Die Funktionen einer Waschmaschine

Auch wenn die meisten kleinen Waschmaschinen relevante Grundfunktionen besitzen, sollten Sie sich überlegen, welche Funktionen für Sie besonders wichtig sind. Viele Waschmaschinen und auch Miniwaschmaschinen unterscheiden sich in ihren Programmen und Leistungen voneinander, daher lohnt sich ein Vergleich in den meisten Fällen. Meistens wird in drei verschiedenen Waschprogrammarten unterschieden:

  • Das Normalprogramm für Koch und Buntwäsche
  • Das Schon- und Feinprogramm
  • Das Wollprogramm

Nun stellt sich die Frage, ob es noch bestimmte Zusatzprogramme benötigt werden, die häufig in sehr modernen Waschmaschinen zu finden sind. So gibt es z.B. „Jeans-Programme, Outdoor-Programme, oder Blusen-Programme, allerdings sollten Sie sich fragen, ob Sie diese Programme wirklich benötigen werden, oder ob Sie bestimmte Kleidungsstücke in seltenen Fällen eben per Hand waschen werden.

Es gibt allerdings auch ein paar Waschmaschinenfunktionen, die sehr sinnvoll und wichtig sind. Hierzu gehören:

Die Eco-Taste
Mit der Eco-Taste kann keine Zeit gespart werden, aber Energie. Wenn Sie während des Waschvorgangs zu Hause bleiben sollten und keinen Zeitdruck haben, dann kannst du mit dieser Taste Energie gespart werden.

Der Aqua-Stop
Wird ein Loch im Schlauch festgestellt, dann hört die Waschmaschine automatisch auf Wasser zu pumpen um Überschwemmungen zu vermeiden. Viele Waschmaschinen haben diese Funktion bereits automatisch integriert, allerdings sollten Sie sich diesbezüglich vor dem Kauf genauer informieren, schließlich kann mit dieser Funktion im Falle eines Defekts viel Zeit, Geld und Nerven gespart werden.

Das Kurzprogramm
Meistens muss man nicht die volle Waschzeit nutzen, damit die Wäsche auch wirklich sauber wird. Aus diesem Grund kann mit dem Kurzprogramm nicht nur Strom und Wasser, sondern auch Zeit gespart werden.

Die Pause-Taste
Mit der Pause-Taste kann man den Waschgang unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortführen.

Die Restlaufanzeige
Hierbei handelt es sich um eine sehr praktische Funktion, die anzeigt, wie lange es noch dauert bis die Wäsche fertig gewaschen wurde. So bleibt man informiert und kann so seinen Alltag besser abstimmen, schließlich sollte die Wäsche nachdem sie fertig gewaschen wurde auch zeitnah aufgehängt werden, damit diese schneller trocknen kann.

Die Zeitvorwahl
Möchte man seinen Alltag besser planen und die Wäsche dann aufhängen, wenn man gerade Zeit hat, dann kann man bei einigen Maschinen die Zeitvorwahl nutzen und das Waschen so planen, dass die Wäsche genau dann fertig ist, wenn man auch die Zeit hat diese aufzuhängen.

Energiesparend sollte sie sein
Wasser und Stromkosten spielen auch bei Waschmaschinen eine große Rolle, daher sollte darauf geachtet werden, dass die Maschinen möglichst wenig Energie benötigt. Um als Verbraucher einschätzen zu können, wie viel Energie die Waschmaschine benötigt, findet man Kennzeichnungen an den Waschmaschinen. Hierbei helfen die sogenannten Energieeffizienzklassen. Mit Hilfe dieser Klassen kann ermittelt werden, wie viel Energie diese Maschine verbraucht.

Bei einem Kauf sollte vor allem darauf geachtet werden, dass eine Klasse gewählt wird, die sehr energiesparend ist. Hier sollte sich vor allem auf A+++ (sehr energiesparend) bis A orientiert werden. Energieeffizienzklassen reichen bis D (bedeutet: Benötigst sehr viel Energie und wird voraussichtlich höhere Kosten verursachen).

Möchten Sie Waschmaschinen miteinander vergleichen, dann können Sie hierzu auf das Energielabel schauen. Dort finden Sie i.d.R. folgende Angaben:

    • Name des Herstellers
    • Bezeichnung des Modells
    • Energieeffizienzklasse
    • Energieverbrauch pro Waschgang in kWh
    • Wasserverbrauch pro Jahr
    • Maximalgewicht der Wäsche pro Waschgang
    • Schleuderwirkungsklasse (auch hier gilt: Von A (beste Klasse) bishin zu D (schlechteste)
    • Maximale Waschlautstärke
    • Maximale Schleuderlautstärke
    • Gültigkeit

Eine Miniwaschmaschine, oder auch eine sehr kleine Waschmaschine, verfügen meist über wesentlich weniger Funktionen und Eigenschaften, als die größeren Modelle. Dennoch sollten Sie sich einen umfassenden Überblick darüber verschaffen, welche Funktionen es überhaupt gibt um entscheiden zu können, welche Waschmaschine für Sie geeignet ist.

➔ ➔ Jetzt zur Kaufempfehlung

Der Preis der Waschmaschine

Häufig gilt: Waschmaschinen, die sehr energiesparend sind, viele Zusatzfunktionen und auch ein hohes Fassungsvermögen besitzen, kosten ein paar hundert Euro. Möchte man allerdings nicht „zweimal kaufen“ und legt Wert auf Qualität, dann sollte man sich genauestens das Preis/Leistungsverhältnis anschauen.

Hierbei sollte man sich an folgenden Fragen orientieren:

  • Wie häufig werde ich die Waschmaschine nutzen?
  • Wie viel Wäsche, die gewaschen werden muss, besitze ich im Durchschnitt?
  • Wie viele Kleidungsstücke, die mit einem Zusatzprogramm gewaschen werden müssen, besitze ich? (z.B. Seide und Wolle).
  • Arbeit die Waschmaschine energiesparend?
  • Welche Zusatzfunktionen benötige ich wirklich?
  • Wie viel Geld habe ich zur Verfügung?
  • Wie viel Platz habe ich zur Verfügung?

Was zeichnet eine gute Waschmaschine aus?

Gute Waschmaschinen zeichnen sich vor allem durch ihre Energiesparsamkeit aus und in der Art der Reinigung. Sie sind leise, laufen viele Jahre lang problemlos und besitzen ausreichend relevante Funktionen (wie beispielsweise einen Aqua Stop und die Eco-Taste). Sie werden nur einmal gekauft (dafür vielleicht etwas teurer), sparen aber auf Dauer Zeit und Nerven und überzeugen dauerhaft durch ihre Qualität.

Wo kann man eine gute Waschmaschine günstig kaufen?

Theoretisch können Waschmaschinen bei gängigen Herstellern im Bereich Haushaltsgeräte gekauft werden. Oft lohnt es sich, sich online ausreichend über ein Modell zu informieren, sodass man das entsprechende Gerät entweder direkt beim Hersteller online, oder vor Ort kauft. Der Vorteil einer Onlinerecherche bzw. eines Onlinekaufs besteht darin, dass man die Produkte wesentlich leichter miteinander vergleichen kann. Viele Onlineshops haben ausführliche Produktbeschreibungen in Tabellenform, sodass man relevante Eigenschaften und Leistungsmerkmale schnell erkennen und vergleichen kann. Zudem sind die Rezensionen sehr hilfreich, da man so anhand von Käuferbewertungen erkennen kann, ob das Produkt qualitativ hochwertig ist und so funktioniert, wie man es sich vorstellt.

Die Kleine Waschmaschine detailliert vorgestellt

Immer häufiger werden Waschmaschinen gesucht, die besonders platzsparend sind. Vor allem Single-Haushalte benötigen häufig keine Waschmaschinen-Modelle mit einem erhöhten Fassungsvermögen, da die Waschgänge auf ein Minium beschränkt werden. Zudem werden i.d.R. nur sehr wenige Funktionen der Waschmaschine genutzt, daher werden Modelle wie z.B. eine „kleine Waschmaschine“ bevorzugt, die nur über grundlegende Funktionen verfügen und sehr wenig Platz in Anspruch nehmen.

Miniwaschmaschinen, oder auch sehr kleine Waschmaschinen bietet mittlerweile eine sehr gute Lösung für Haushalte mit nur wenig Platz. Sei es eine 1 Zimmer-Wohnung, oder eine kleine Single-Wohnung, ab einer gewissen Größe muss man sich überlegen, auf welche Utensilien man im Haushalt verzichten kann und auch auf welche man verzichten muss. Die Waschmaschine und der Geschirrspüler sind dabei meist die erste Wahl. Waschmaschinenhersteller sind sich dieser Problematik bewusst und haben in den letzten Jahren einige Modelle auf den Markt gebracht, die sich genau für diese Herausforderung eignen. Die kleine Waschmaschine, oder auch: „Die Miniwaschmaschine“.

Eigenschaften und Vorteile einer „kleinen Waschmaschine

Das Gewicht
Eine kleine Waschmaschine ist sehr leicht und eignet sich sich aufgrund ihres Gewichts auch für den schnellen Transport. So kann diese nicht nur schnell verschoben werden, sondern man ist auch als Besitzer wesentlich flexibler als mit einer schweren statischen Waschmaschine. Meist wiegen kleine Waschmaschinen, oder auch sogenannte „Mini Waschmaschinen“ zwischen 2-5kg und sind daher sogar für Reisen geeignet.

Geringerer Wasserverbrauch
Eine kleine Waschmaschine verbraucht aufgrund ihrer Größe wesentlich weniger Wasser, als eine größere Waschmaschine mit einem höheren Fassungsvermögen. Haushalte, die nur sehr wenig Wäsche verbrauchen, können so mit einer kleinen Waschmaschine sparen.

Geringerer Stromverbrauch
Nicht nur der Wasserverbrauch fällt bei einer kleinen Waschmaschinen geringer aus, sondern auch der Stromverbrauch. Da der Waschvorgang i.d.R. kürzer ist und der Anteil der Wäsche geringer ist als bei größeren Waschmaschinen mit einem höheren Fassungsvermögen, verbrauchen kleine Waschmaschinen auch wesentlich weniger Strom im Gegensatz zu größeren Waschmaschinen.

Zeit sparen
Der Waschvorgang einer kleinen Waschmaschine ist meist deutlich kürzer als der einer großen Waschmaschine. Meistens dauert dieser nicht länger als 15min, was unter anderem auch daran liegt, dass die kleinen Waschmaschinen mit weniger Funktionen ausgestattet sind und das Fassungsvermögen geringer ausfällt als bei größeren Modellen.

Flexibilität
Die große Waschmaschine ist noch nicht voll, aber bereits morgen wird eine bestimmte Hose benötigt? Bei größeren Waschmaschinen mit einem höheren Fassungsvermögen stellt das ein Problem dar, für welches es i.d.R. nur drei Lösungen gibt. Entweder wird auf die gewünschte Jeans verzichtet, die Jeans wird per Hand gewaschen, oder aber es wird weitere Wäsche gesucht, die gleich mitgewaschen werden kann. Besitzer einer kleinen Waschmaschine können Kleidungsstücke sehr schnell und flexibel zu reinigen.

Ungefähres Fassungsvermögen liegt zwischen 2kg und 7kg
Größere Waschmaschinen verfügen meist über ein deutlich größeres Fassungsvermögen, dennoch besitzt eine kleine Waschmaschine für ihre wesentlich kleine Größe dennoch ein beachtliches Fassungsvermögen, sodass auch mit diesen Maschinen effizient gewaschen werden kann.

Warum eine kleine Waschmaschine kaufen?

Eine kleine Waschmaschine bietet viele Vorteile und ist vor allem besonders praktisch, da diese sehr leicht bewegt und transportiert werden kann. So findet man diese häufig auf Reisen, oder auch in Single-Haushalten, wo diese auch auf kleinsten Raum sehr effizient sein können. Ein weiterer Vorteil liegt zudem meist im Preis. Miniwaschmaschinen sind meist wesentlich preiswerter, als die großen Modelle, sodass bei kleinem Budget eine kleine Waschmaschine eine gute Alternative darstellt.

➔ ➔ Jetzt zur Kaufempfehlung

Was sollte bei Kauf einer kleinen Waschmaschine beachtet werden?

Auch hier gilt wieder: Wer günstig kauft, der kauft meist zweimal. Auch wenn die kleine Waschmaschine günstiger ist als eine große, sollte meist nicht das Modell genutzt werden, welches besonders preiswert ist. Hier sind vor allem die Modelle empfehlenswerter, die über eine integrierte Schleuderfunktion verfügen, damit die Wäsche nach dem Waschgang bereits trockener aus der Maschine geholt werden und somit schneller wieder genutzt werden kann. Diese Modelle sind zwar meist teurer, jedoch zahlt sich der Nutzen dieser meist sehr schnell aus. Auch gibt es hier Waschmaschinen-Modelle, die sogar über einen eingebauten Trockner verfügen. Diese Funktion ist sehr praktisch und hilft dabei die gewaschene Wäsche bereits in sehr kurzer Zeit zu trocknen, sodass diese schneller wieder getragen werden kann.

Kleine Waschmaschine – Diese Modelle gibt es

Nachdem viele Waschmaschinenhersteller festgestellt haben, dass der Bedarf für Miniwaschmaschinen sehr hoch ist, haben sich einige Anbieter entschieden auch kleine Waschmaschinen herzustellen. Hier finden Sie eine kleine Liste von Anbietern:

  •  Bauknecht
  • Beko
  • Bomann
  • Cascom
  • Clatronic
  • Domo
  • Tectake

Frontlader oder Toplader Miniwaschmaschine?

Rein theoretisch handelt es sich hierbei um Geschmackssache, da diese Eigenschaften eigentlich keine direkte Auswirkung auf den eigentlichen Waschvorgang an sich besitzen. Für die Frontlader-Variante spricht, dass die Fläche auf der Waschmaschine als Ablage genutzt werden kann, sodass meist Platz effizienter genutzt werden kann. Dagegen spricht allerdings, dass sich das Beladen der Maschine auf die Gesundheit des eigenen Rückens auswirken kann und dass die offene Tür nach dem Waschgang zusätzlichen Platz einnimmt. Toplader Waschmaschinen sind dagegen meist etwas schmaler und praktischer, jedoch kann auf diesen nichts gelagert werden. Meist sind diese auch ein bisschen schmaler, als beispielsweise die Frontlader-Waschmaschinen. Letztendlich bieten beide Modelle unterschiedliche Vorteile und Nachteile und man sollte selber entscheiden, welches Waschmaschinen-Modell für einen geeignet ist.

Worauf sollte man bei der Nutzung einer kleinen Waschmaschine achten?

Im Folgenden finden Sie noch wichtige Hinweise zur Nutzung einer kleinen Waschmaschine. Da die Funktionen dieser meist eingeschränkter ausfallen, ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf einer kleinen Waschmaschine genau informieren, welche Eigenschaft sie besitzt und wie Sie diese am Besten nutzen sollten.

  • Wäschesack nutzen
  • Nicht überladen
  • Einige Modelle benötigen heißes Wasser, da diese selber das Wasser nicht erhitzen
  • Waschwasser und Spülwasser häufig getrennt
  • Waschmaschinen pumpen Wasser nicht ab
  • Unterlagen nutzen, damit Fliesen nicht zerkratzen
Rating: 5.0. From 4 votes.
Please wait...

Comments are closed.